Wird geladen.
Bitte warten.

Menu

Das sagen andere über Catlike

Hier finden Sie Aussagen von Klienten und Kurs-Teilnehmern, die Catlike am eigenen Leibe erfahren haben.

 

Klienten über Einzelsitzungen

Philipp Alsleben half mir bei einem heftigen Schmerzsyndrom in erstaunlicher Weise: Nicht nur, dass er in dieser für mich selbst rätselhaften Situation die richtige medizinische Diagnose stellen und mir durch Übungen helfen konnte, dass die Schmerzen sich in kurzer Zeit auflösten. Er sah auch mit geradezu hellseherischer Klarheit die Ursache der Schmerzen und half mir durch dieses Erkennen, den Weg zu einer nachhaltigen Veränderung einzuschlagen.

Dr. med. Johannes L., Facharzt für Allgemeinmedizin

 

Ich hatte starke Rückenschmerzen nach mehreren Bandscheibenvorfällen und diverse Verspannungen durch Fehl-/Schonhaltungen, die ich eingenommen habe. Ich stand der Catlike-Arbeit anfangs eher skeptisch gegenüber. Während der Behandlung habe ich dann aber gemerkt, dass Kraft allein nicht alles ist. Die sanfte Energie und das bewusste Bewegen hat mich aufmerksamer gemacht, wie mein Körper wann reagiert. Das Bewusstsein kann ich auch mehrere Wochen nach der Behandlung wieder aufbringen, wenn ich mich darauf konzentriere. Ich kann mir vorstellen, die Behandung zu wiederholen, um die Bewegungsabläufe zu festigen.

 

Andreas P., 46 Network-Engineer, Freiburg

 

In der ersten Einzelstunde griff Philipp eine von mir so nebenbei ausgeführte Handbewegung auf, was in mir ein eindrückliches AHA-Erlebnis auslöste. Ein inneres Bedürfnis wurde mir deutlich, was mir gut tat, und ich fühlte mich erleichtert, gesehen und unterstützt.

 

Helga M.D. Freiamt

 

Ich hatte einen Gutschein für eine Catlike-Session und kam mit meinen „ewigen“ Schulterproblemen. Die Arbeit war sehr leicht und verblüffend, ich habe etwas über meine Fähigkeiten gelernt, in Muskeln und darüber hinaus. Ich werde sicher weiter mit Philipp daran arbeiten, und freue mich auf weiteres Umsetzen der neuen Sichtweisen und Bewegungsmuster.

 

Marc S., 43 Manager, Basel

 

Ich wollte eine dauerhafte Verspannung am rechten Schulterblatt und ein kürzlich aufgetretenes Unwohlsein im Knie loswerden, die von einer ungünstigen Stellung des Hüftgelenks herrührten.
Bei der Arbeit war es sehr hilfreich, immer wieder daran erinnert zu werden, dass die Bewegungen angenehm bleiben und ohne jegliche Anstrengung gemacht werden sollen, damit die Lösung funktioniert. Dadurch wurde ich aufmerksamer für meine Muskeln und achtsamer im Umgang mit feinsten Körperempfindungen. Das neu entstandene Körpergefühl beim Gehen und Stehen ließ Gefühle erkennbar werden, die wohl mit meiner gewohnten (Körper-)Haltung in Verbindung standen.
Nach der Sitzung bewegte ich mich geschmeidiger, spontaner und sanfter. Ich ging achtsamer durch die Welt, spürte meinen Körper und seine Bewegungen mehr und fühlte mich insgesamt wohler.
Was Catlike so wertvoll für mich gemacht hat, war, dass ich mich danach nicht nur wohler fühlte, sondern wieder ein Gefühl für mich selbst bekommen habe, mehr spüren und fühlen konnte und besser sehen kann, woran ich arbeiten sollte. Mir wurde wieder einmal bewusst, dass ich meine Themen auch über die Körperarbeit angehen kann.

 

Isabell T. (26), Studentin

 

Die Wirkung von Catlike auf mich in einem Wort: erstaunlich! Als Körpertherapeutin habe ich schon einige Erfahrung gemacht mit diversen Ansätzen – diese Methode überzeugt mich durch ihre Klarheit, Einfachheit und Effektivität.
Ich kam mit Anspannungen in Schulter und Nackenbereich – und schon nach wenigen Minuten war eine deutliche Besserung zu spüren, schlicht durch das Loslassen der gehaltenen Spannung. Man weiß das vielleicht – „Du musst nur entspannen“ – aber mit Muskeln, die es immer gewohnt sind angespannt zu sein ist das gar nicht so leicht! Mit den Übungen dann so schnell eine Veränderung zu spüren war ein tolles Erlebnis! Und der Effekt ist anhaltend – ich kann selber die Übungen machen und auch „zwischendurch“ viel schneller und gezielter entspannen als das bisher ging.
Auch über das rein körperliche ist ein Effekt spürbar – emotional/persönlich spüre ich eine Veränderung, eine Entspannung in meinem Auftreten, meiner inneren Haltung, ich habe eine andere Ausstrahlung die ich auch wiedergespiegelt bekomme. Bei Philipp kommen für mich Professionalität in der Technik als auch ein feines Gespür für die subtilen, persönlichen Hintergründe zusammen. Er ist mir genau dort und in der Weise begegnet, wie ich es in diesem Zusammenhang brauchte. Danke! Kann ich nur weiterempfehlen!

 

Karin F., Körpertherapeutin, Freiburg

 

Die Catlike-Arbeit hat mir direkt am ersten Tag geholfen, nachdem ich mir einen schmerzhaften Hexenschuss beim Fußballspielen zugezogen hatte und mich praktisch nicht mehr bücken konnte. Die krampfenden Muskeln lösten sich durch die Arbeit an der Körperbewusstheit schnell, die Schmerzen wurden deutlich gemildert und Bewegung wurden wieder möglich. Ich denke, die Arbeit hat den Heilungsprozess grundlegend angeregt und unterstützt.

 

Sebastian N. (32), Psychotherapeut, Freiburg

 

Ich bin mit Rückenschmerzen gekommen, vor allem im Nacken und Hals-Bereich. Nach der Behandlung hatte ich keine Rückenschmerzen mehr. Die Arbeit hat sich sehr angenehm angefühlt, vor allem war es eine vertraute Stimmung. Mein Rücken hat sich leicht angefühlt, wie wenn ich einen Rucksack abgelegt hätte. Ich würde diese Arbeit auf jeden Fall anderen empfehlen, die z.B. Rückenschmerzen haben.

 

Mubera S. (33), Freiburg

 

Nach einem Sturz und einem Bandscheibenvorfall fing ich bei Stress zunehmend an schief zu gehen und zu humpeln, und ich hatte Schmerzen im Kreuz. Ich habe viel ausprobiert um aus diesem Muster zu kommen – vergeblich. Nach einer einzigen ganz „leichten“ Stunde mit der Catlike-Arbeit, in der ich verstanden habe, wie es funktioniert, habe ich sehr bald die Übungen vergessen, denn ich hatte schon keine Schmerzen mehr. Irgendwie hat Catlike mir wohl ermöglicht, nachhaltig zu lernen. Jetzt hätte ich große Lust mich mehr mit meinen anderen Einschränkungen meiner Flexibilität zu beschäftigen, die möglicherweise hauptsächlich im Kopf stattfinden. Ganz sicher mache ich einen weiteren Termin, wenn ich wieder zu Besuch in Freiburg bin. Ich fühlte mich während der Stunde in sehr guten Händen!

 

Brigitte K., Coach, Hamburg

 

Ich erinnere mich, dass es sich sehr gut angefühlt hat. Ich war gekommen mit einer zeitweise schmerzhaften Hüftverschiebung nach rechts. Als ich ging habe ich mich beweglicher gefühlt. Die Arbeit hat sich sehr körperbewusstseins-fördernd angefühlt. Ich würde das wieder machen, denn um es für sich zu Hause nutzbar zu machen, braucht es einige Sitzungen, damit man sich merken kann, wie´s funktioniert und damit man das Gespür für die Bewegung richtig draufhat.

 

Tatjana H., Therapeutin i. A.

 

Klienten über Catlike-Workshops und Gruppenarbeit

Einfach super. Super einfach.

 

A. E. (63)

 

Der Catlike-Schnuppertag hat viele Fenster aufgemacht, wo es zuvor anscheinend gar keine gab: Lösungen für Probleme von denen man sonst sagt es gäbe keine. Philipp geht mit seiner Methode an die (oft sehr früh entstandenen) Ursachen. Alle Teilnehmer strahlten hinterher, und für jeden war eine merkliche Veränderung eingetreten. Ich finde das Gelernte und Gehörte so inspirierend, dass ich mein Lernen und meine Erfahrungen damit auf alle Fälle vertiefen werde! Philipp Alsleben ist ein sehr kompetenter Lehrer, der souverän aus seinem Wissens- und Erfahrungsschatz schöpft.

U.P., Freiburg

 

 

Mit Catlike erlebe ich über den Körper durch verschiedene Zentrierungsübungen, wie sich meine Gefühle, die mich sonst viel mehr bestimmen und in die Irre führen, erden. Das trägt entscheidend dazu bei, mich klarer einzubringen und mich selbst im Kontakt weniger zu verlieren.

Kerstin, Physiotherapeutin, Freiburg

 

Zur Bodynamic-Fortbildung: die Theorie war sehr interessant und ich habe viele Zusammenhänge verstanden. Doch die Übungen sind die Juwelen in der Fortbildung. Ich begann sie täglich durchzuführen und nach der Fortbildung waren noch weitere Übungen durch Einzelsitzungen dazugekommen. Philipp hat auf den Punkt genau für mich passende Übungen herausgefunden. Durch die tägliche Ausübung geht es mir wieder gut. Ich habe an Lebensenergie und Lebensqualität gewonnen. Ich kann diese Übungen daher nur jedem empfehlen!

J.M., Bad Krozingen

 

Bisher bin ich eher direkt in den Kontakt gesprungen, was ihn nicht leicht gemacht hat, sondern oft zu Stress, Missverständnissen und Abstand führte. Jetzt im motivierten Üben erlebe ich einen angenehmeren, intensiveren Austausch mit Personen, obwohl sie ja gar nichts von dem Modell wissen. Das ist verblüffend und wunderbar!

K.W.

[Zum Workshop „Kontakt“:] Wir haben wirklich viel, viel mitbekommen.....Wow! Die Erkenntnisse machen Mut und entlasten im Vorfeld, weil sie im Erleben und in ihrer Logik so schlüssig sind. . Ich kann aktiv meine Verspannungen lösen und lernen, daran wachsen. In seiner Leitung lebt uns Philipp Alsleben vor wie es ist, sich gelassen, präsent, kompetent, engagiert und offen den Prozessen des Miteinanders zu stellen. Das tut sehr gut.

Kerstin, Physiotherapeutin, Freiburg

 

Ich habe mich sehr gefreut, diese Arbeit kennen zu lernen! Für mein Empfinden hat der Workshop einfach einen perfekten Aufbau, bei dem nichts zu kurz kommt. Dazu war auch der Spagat gelungen zwischen dem, was uns vermittelt wurde, und dem, was von uns Teilnehmern an Fragen oder an persönlichen Anliegen kam. Und: dieses Konzept fühlt sich einerseits sehr fundiert an, und andererseits ist es auch etwas Lebendiges. Auch da ist die gesunde Mitte wunderbar gelungen!

Sabine (54)

 

Mithilfe des Catlike-Kommunikationsmodells fange ich an zu begreifen, welche Chancen über bewusstes Formulieren von (gefühlten) Worten entstehen. Es ist ein verblüffend einfach strukturierter Fahrplan, der Kontakt auf eine gute Basis stellt. Das lässt sich üben!

Kerstin, Physiotherapeutin, Freiburg

 

In meinem Alltag versuche ich immer wieder einmal die Zentrierungsübung einzubauen und bin sehr froh über die Erfahrung, einen enormen Unterschied wahrnehmen zu können. Sehr interessant war für mich auch, konkret in der "Gegenüberstellungsübung" wahrnehmen zu können, dass ich mich in gewisser Weise vor Männern fürchte – hier macht es eben einen Unterschied, ob ich mich zentriere oder nicht. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle für Dein tolles Seminar!

Renate (52), Waiblingen bei Stuttgart

 

Obwohl ich anfangs etwas nervös war, habe ich mich auf Anhieb in der Gruppe sehr wohl gefühlt. Zum einen waren die Leute sehr nett und zum anderen gab Philipp mir die Sicherheit durch seine kompetente und aufmerksame Leitung, gut aufgehoben zu sein. Ich habe mich nach dem Workshop mit vielen interessanten, neuen Erkenntnissen und Erfahrungen beschenkt gefühlt.

Barbara, Freiburg

 

Der Workshop ist auch im Nachklang Klasse, es schwingt nach und arbeitet in mir. Mir fällt es leicht, mich daran zu erinnern, und ich bin nach wie vor verblüfft und froh um die Erkenntnis, wie wesentlich das sich-Zentrieren ist, um bewusst und klar, ruhiger und sicherer seine Meinung zu finden, zu äußern und die daraus resultierenden Handlungen zielsicherer mit mehr Gelassenheit anzugehen. Die Verbindung zu mir selbst besser halten zu können im Strudel der Gefühle, der Beziehungen und Möglichkeiten tut gut und lohnt sich, weiter zu entwickeln. Da gibt’s noch viel zu entdecken. Vor allem dein beharrliches, stets waches und engagiert-kompetentes Aufmerksam-machen bzw. Begleiten lässt mich so gut aufgehoben sein, das ich mit viel Vertrauen und Zuversicht dem nächsten Catlike-Wochenende entgegensehe.

 

Kerstin (52), Physio- u. Tanztherapeutin

 

Den Workshop hab ich als schönes bereicherndes Abenteuer erlebt und auch genossen. Die Stimmung war total toll, Erkenntnisse gab es ja schließlich genug und Enttäuschungen gab es nur da, wo ich gemerkt habe, dass es echt schwer ist, mit sich verbunden durchs Leben zu gehen. Ich bin froh, dass wir uns kennenlernen durften.

 

Henry M. (25), Freiburg

 

Zum Kennenlernen der Methode fand ich den Workshop sehr vielfältig und konnte durch die verschiedenen Übungen vieles entdecken und „mitnehmen“. Die Atmosphäre in der Gruppe empfand ich entspannt und lebendig. Highlight war für mich, dass ich teilgenommen habe! Bin immer wieder davon beeindruckt, wie der Körper, der Geist und die Seele untrennbar miteinander verbunden sind. Ohne das Wahrnehmen und das Gewahrsein des Körpers ist alles andere weniger effektiv und die Verbindung zur inneren Kraft sorgt für die Entfaltung und Entwicklung.
Die Übung mit dem Nach-hinten-ziehen der Ellenbogen und Schultern mache ich immer wieder mal zwischendurch, weil sie so einfach in den Alltag zu integrieren ist und ich mich dadurch aufrecht, leicht und selbstbewusst wahrnehme. Kann es sein, dass sich durch die Übung auch die Lust für die weiblichen inneren Anteile verstärken? Ich hatte vergangene Woche nämlich total Lust, Kleider und Schmuck zu tragen, obwohl ich das bei der Arbeit aus praktischer Sicht, eher selten tue. Ist jetzt vielleicht nur eine kleine äußere Veränderung, aber die innere Lust dies zu tun hat mich ehrlich gesagt bisschen schmunzeln lassen.
Was besonders nachklingt, ist die Gruppenübung vom Sonntagmittag. Da wurde mir einiges bewusst und klar. Ich konnte einige bisherigen Erfahrungen von mir sowohl als Gruppenmitglied als auch als „Neuling“ erkennen und einordnen. Was mich besonders freut ist, dass ich bereits seit letzter Woche in meiner Arbeit mit den Kindern Gruppenbildung, prozesse und Verhaltensweisen der Kinder mit anderen Augen sehen kann!

 

E.S., Freiburg

 

Vielen Dank nochmal für den intensiven Workshop, ich habe den Eindruck, ich bin immer noch am Verdauen. Es ist, als ob viele Dinge sich gerade in mir verbinden würden und zu neuen Erkenntnissen führen könnten. Vermutlich sind es die Spuren von Erfahrungen im Körper, die durch die Übungen für mich spürbarer wurden und Antworten auf die Frage geben „Wie stehe ich/bin ich in der Welt?“. Ich bin sehr stark an der „Stop“-Übung hängengeblieben. Am gleichen Abend wurde mir rückgemeldet, ich sei so anders, und ich erlebte mich auch als ziemlich „zackig“, vielleicht teilweise etwas provozierend. Im Nachklang geht es jetzt mehr in die Richtung, mehr bei mir zu bleiben, langsamer zu werden in meinen Entscheidungen (Zusagen/Absagen). Nun gilt es für mich, wieder einen besseren Mittelweg zu finden zwischen Würde und Kontakt, wobei ich es auch schön finde zu merken, wie wichtig mir Kontakt geworden ist. Herzliche Grüsse und viel Freude beim Weiterentwickeln.

 

Patricia, 26

 

Ich habe den Eindruck, persönlich vor allem von den körperlichen Übungen profitiert zu haben, die mit den psychischen und emotionalen Themen in Zusammenhang stehen. Durch sie hatte ich die Möglichkeit, mich noch einmal anders zu erleben und zu spüren – und auch zwei Wochen nach dem Workshop sind mir die Übungen und die damit verbundenen Gefühle noch sehr präsent.

 

Vanessa L. (33), Psychologin

 

In dem Catlike-Schnuppertag fühlte ich mich sehr wohl und auf unterschiedlichen Ebenen sehr angesprochen und verstanden. Ich bin zuversichtlich, dass auf diesem guten Boden und im weiteren Kontakt auch die körperliche Ebene nachziehen wird.

 

Helga M. D., Freiamt

 

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd